Das Rollenbild der Frau um 1800 und wie es in der Marquise von O… zur Geltung kommt

Deutsch

30. Aug '19

336 Aufrufe

Das Rollenbild der Frau um 1800 und wie es in der Marquise von O… zur Geltung kommt

Im allgemeinen:

Leben der Frauen beschränkte sich auf familiäre Kreise

Frauen waren ihren Männern untergeordnet

Frauen bekamen im besten Falle eine grundlegende Wissensvermittlung

Zugedachte Rolle der Frau -> Ehefrau & Mutter

Bei der Hochzeit:

Adel: Der Nutzen der Familie stand im Vordergrund, nicht die Liebe

Bürgertum: Das Konzept der Liebesheirat findet Anklang

Außereheliche Beziehungen und Schwangerschaften waren verwerflich

In der Novelle:

Kleist Figuren sind sehr zwiespältig

Marquise

Die Marquise ist „Eine Dame von vortrefflichem Ruf“ Die Marquise widersetzt sich den Vorgaben der Zeit -> grenzt sich von den Erwartungen ihrer Familie ab

Nach dem Tod ihres Mannes widmet sie sich den Wünschen ihres Vaters Beweist mit der Zeitungsannonce eigenverantwortliches Verhalten

Findet Erfüllung in der Hausarbeit, den Künsten und der Pflege der Eltern Steht für ihre eigenen Bedürfnisse ein, indem sie den Grafen F… nicht sofort akzeptiert

Emanzipation auch an der Obristin sichtbar

Fazit

Kritik am Rollenbild der Frau durch Brüche ges. Normen von der Obristin und der Marquise

Marquise kann sich allerdings nur zeitweise von den gesellschaftlichen Konventionen befreien -> begründbar mit den zwängen der Zeit

Kleist

18. Jahrhundert

19. Jahrhundert

Frauen

Adel

Zeitungsannonce

[Malte]

Obristin

Obrist

Marquise

Marquise von O...

Bürgertum

Adel

Liebe

Rollenbild

Liebesheirat

Grafen F...

Handout

Kurzreferat

Einstieg

#1


Unzufrieden?

Wenn dir ein Fehler aufgefallen ist oder du glaubst, dass die gezeigten Inhalten unangemessen sind oder gegen Rechte dritter verstoßen schreibe uns eine E-Mail, in der du deine Bedenken erläuterst. Wir bearbeiten solche Anträge schnellstmöglich.

E-Mail schreiben